space | lab ist ein Forschungs- und Co-Working-Raum in Essen. Er ist offen für frei arbeitende Gruppen, Choreograf:innen, Tänzer:innen und Performancekünstler:innen aus Essen und Umgebung. Der Raum ist gleichzeitig Büro und Hauptsitz von Polymer DMT / Fang Yun Lo.

© by Lennart Speer
© by Lennart Speer
© by Lennart Speer
© by Lennart Speer
© by Lennart Speer
© by Lennart Speer
© by André Schallenberg
© by Lennart Speer
© by Lennart Speer

Adresse: Kreuzeskirchstr. 25, 45127 Essen
Kontakt / Infos: Kati Masami Menze, Marlene Helling, spacelab@polymerdmt.com

Spacelab bietet neben den Arbeitsmöglichkeiten auch ein regelmäßiges Programm an Workshops und Vorträgen für die Mitglieder der IG Tanz Essen und interessierte Künstler*innen aus der Region - die Spacelab encounters (2021), The flow work (2022) und space|lab is running (2022/23). Außerdem organisieren wir Festivals und andere Veranstaltungen und helfen bei der Koordinierung der Aktivitäten der IG Tanz Essen.

Unser aktuelles Programm (zum Archiv einfach weiter scrollen):

space | lab connects:

Future Land - wie wollen wir zusammen leben

Das Projekt “space | lab connects” verbindet Orte im Quartier Essen Nord und Künstler*innen aus dem Ruhrgebiet durch künstlerische Kollaborationen zum Thema “Future Land - Wie wollen wir zusammen leben?”.

Nach dem Sommerfest “space | lab is running” 2022, bei dem wir mit Tanz und Performances einen künstlerischen Parcours durch das Quartier gestaltet haben, und einem Talkformat 2023, bei dem wir verschiedene Perspektiven zu einem Thema eingeladen haben, wollen wir 2024 mit Orten aus unserer unmittelbaren Nachbar*innenschaft zusammenarbeiten.

PROGRAMM FÜR DEN 22.06.2024:

  • space | lab, Kreuzeskirchstraße 25, Treffpunkt/ Infopunkt. Geöffnet ab 11:30 Uhr. Eine Dokumentation von Andrés Hilarón Madriaga über das Projekt wird gezeigt.
  • Amaya sweet home Restaurant [ Kastanienallee 92, 45127 Essen] 12- 15 Uhr

„Icebreaker“; von: Rebecca De Toro und Gregor Leiprecht.Im Alltag vergessen wir oft, wie viel Wert eine freundliche Interaktion mit unseren Mitmenschen haben kann und auch wie schön ehrliches Interesse ist. Um mit den Menschen in Kontakt zu kommen, bieten wir selbst gemachtes Eis im Austausch gegen eine Runde Kartenspielen mit uns. Wir mögen Scopa und Kaboom, aber am liebsten würden wir ein neues lernen, welches uns unser Gegenüber mitbringt!

  • Comic Zentrum [Kreuzeskirchstraße 31, 45127 Essen] 12-15 Uhr

„Night of the Fawns or the liberation of the Clowns“; von: Baptiste Bersoux. In einer chaotischen Ein-Mann-Show, die Clownerei und Tanztheater miteinander verbindet, erzählt Baptiste eine von Kindheitsfiguren inspirierte Geschichte. Dabei vermischt er deren Eigenschaften mithilfe des Publikums, Schallplatten und einer hölzernen Büste. Baptiste hat die Figur eines Clowns gewählt, weil Clowns trotz ihres skurrilen Erscheinungsbildes eine tiefe Menschlichkeit und eine Vielzahl von Charakteren repräsentieren, die durch alltägliche Ereignisse und den Zustand der Welt beeinflusst werden. Mit ihrer "neutralen" Position und Naivität beanspruchen sie das Recht, anders zu sein. [Konzept und Darsteller: Baptiste Bersoux; Externer Blick und choreografische Dramaturgie: Narumi Saso @les_enfants_du_pain_perdu]

  • Post Filiale 577 [Erste Weberstraße 12, 45127 Essen] 12-15 Uhr.

„Bridges of Belonging“; von: Ching-Mei Huang. Mittels der Medien Tanz, Film, Musik und Lichtdesign strebt dieses Projekt danach, Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede zu überwinden und eine kraftvolle und eindrucksvolle Plattform für Geschichten-erzählung und Verbindung zu bieten.

  • Divine Bar. [Viehofer Straße 39, 45127 Essen] Installation geöffnet ab 12 Uhr. Performances um 13 Uhr und 15 Uhr.

„Sinnlichkeit in Himmelsblau“; von: Camila Scholtbach Sánchez und Emelyn Yábar Tito. Eine multimediale Performance als sinnlicher, erotischer Vorschlag zur Heilung des Suchttraumas von Pornografie.

  • lernHAUS, Veranstaltungsort: Weberplatz [45127 Essen]; Slots um 12 und 13 Uhr

„My future land“ - Preview; von: Polymer DMT/ Fang Yun Lo. Das Projekt ist ein Experiment - es gibt kein fertiges Stück und kein Publikum: Jede Aufführung beginnt von Neuem. Uns interessiert der demokratische Prozess und eine besondere Vorstellung von Gemeinschaft - gemeinsames Arbeiten, gemeinsame Entscheidungen treffen und gemeinsam gestalten. In Zusammenarbeit mit der Illustratorin Agnes Gunawan, der Musikerin Marie Schulze, der Kostümdesignerin Cristina Lelli und der Choreografin Fang Yun Lo entwickeln wir in einem partizipativen Format von etwa 45 Minuten Dauer mit einer kleinen Gruppe ein großes Bild, das persönliche Perspektiven eines Landes vereint, in dem wir gerne zusammenleben würden.

A DIGITAL HABITAT FOR (MEMORIES OF) MOVEMENTS PAST – loading
eine digitale Ausstellung von Bewegungstransformationen in Entstehung

Präsentation eines Werks in Entstehung mit Künstler*innen-Gespräch im space | lab in Essen am 15. Dezember 2023

Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2020 entwickelte die Choreografin und Bewegungsforscherin Foteini Papadopoulou zwei Bewegungen pro Tag. Eine davon notierte sie im Bewegungsnotationssystem Kinetographie Laban. An die zweite versuchte sie sich zu erinnern. Die Erinnerungsbewegungen hat der Fotograf Christian Clarke nach Ende des Experiments in Bildern eingefangen und interpretiert. Entstanden ist so die erste Runde von „Movement Journals l Moving Journals“ (MJ/MJ) - ein bewegtes Tagebuch.

Künstlerische Leitung, Choreografie, Ausstellungskonzept: Foteini Papadopoulou
Fotografie: Christian Clarke
Design Website-Prototyp: Uwe Ernst
Kuratorische*r und dramaturgisch*er Dialogpartner*in: Florence Freitag
Grafik Design: Valentina Boneva
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Daniela Endrulat

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Essen

Kooperationspartner für das Sharing Event in Essen: space | lab – Forschungs- und Co-Working-Raum in Essen
MOVEMENT JOURNALS/MOVING JOURNALS – ein Recherche-Projekt in Prozessen der Transformation und Praktiken der Erinnerung von Bewegung von Foteini Papadopoulou

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW im Rahmen der Individuellen Künstlerinnen- und Künstlerförderung (IKF), ein Projekt der ecce GmbH.

© by Christian Clarke
© by Christian Clarke
© by Christian Clarke

“It’s more than Bilingual”

Am 16. Dezember um 18:30 Uhr im space | lab Essen: Vorführung mit Snacks und Getränken! Vom 16. bis 30. Dezember auch auf Youtube zu sehen

In ihrem Tanzfilm “It’s more than Bilingual” erforschen Nene Okada und Ching-Mei Huang ihre unterschiedlichen künstlerischen Prozesse und individuellen Perspektiven, die von ihren verschiedenen kulturellen Hintergründen beeinflusst sind. Obwohl individuell choreografiert, wurden die Aufnahmen im gleichen Raum und auf dieselbe Musik gemacht. Die Bewegungen verschlingen sich, überlappen sich, und die Künstlerinnen überbrücken die Kluft zwischen ihren Kulturen. Das Bühnenbild bietet buchstäblich einen Rahmen, um über ihre individuellen Geschichten nachzudenken und eine gemeinsame Erzählung zu finden.

© by Karl F. Degenhardt
© by Karl F. Degenhardt

“space|lab is running 23 - ein Thema, zwei Perspektiven".

In dieser Gesprächsreihe wollen wir im space|lab und in unserer unmittelbaren Nachbarschaft mit Künstler:innen und Spezialist:innen aus Lehre, Forschung und Wissenschaft über deren Expertisen und gesellschaftsrelevante Themen sprechen. Welche Parallelen gibt es in Kunst und Wissenschaft und wo können wir voneinander lernen?

FR., 10. FEBRUAR 2023, 19:00 [Start im Kunstraum jETZT, Weberstraße 8, Essen]
Archive - Eine Aufgabe für die Ewigkeit? - mit Foteini Papadopoulou, freischaffende Choreographin & Dr. Claudia Kauertz, Leiterin Haus der Essener Geschichte/ Stadtarchiv

MI., 05. APRIL 2023, 19:00
KI - Über Cyborgs, Chatbots und Chthuluzän - mit Till Bödeker, freier Künstler & Anne Küper, wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Graduiertenkolleg „Das Dokumentarische. Exzess und Entzug“, Ruhr-Universität Bochum

MI., 03. MAI 2023, 19:00
Sounds unserer Stadt - Lärm oder Klang? Mit Anna-Luella Zahner, Dramaturgin und Übersetzerin & Frank Niehusmann, Komponist

FR., 02. JUNI 2023, 19:00
Versammlung - Wie wollen wir zusammen leben?

  • Wir laden zu einem Dinner ein, bei dem verschiedene Perspektiven auf ein zukünftiges Leben in der Stadt Raum haben werden. Wie wollen wir leben? Wie stellen wir uns Stadt und Stadtgesellschaft zukünftig vor?
  • Eintritt frei, um Voranmeldung wird gebeten: spacelab@polymerdmt.com
© by Jakob Kielgaß
© by Jakob Kielgaß
© by Jakob Kielgaß
© by Jakob Kielgaß

space | lab is running 2022

Sommerfestival der IG Tanz Essen

TAG 1: 29. JULI 2022 - to start.

  • 11:00 - 16:00, space | lab [nicht öffentlich] – internes Sharing der IG Tanz Künstler:innen und der space | lab Resident:innen mit Vertreter:innen der Kunst- und Kulturszene NRW. Mit: Alberto Curci, Marlene Helling, Marie-Lena Kaiser, Josephine Kalies, Gustavo Leite, Fang Yun Lo, Kati Masami Menze, Foteini Papadopoulou, Robert Schulz, Giovanni Zazzera Z Art Dance Company mit Enora Gemin
  • 18:00, Gitterraum – Eröffnung space | lab is running mit Getränken und Speisen
  • 19:00 - 21:00, Gitterraum – DJ Set

TAG 2: 30. JULI 2022 - we are running.

Ein künstlerischer Parcours durch verschiedene Räume der Essener City Nord, präsentiert durch Tanz- und Performancekünstler:innen der IG Tanz (Tanz, Performance, Musik, Film, Ausstellung)

  • 14:00 START
    • space | lab: “Octupus.” von Pin-Chen Hsu, “Salz ||: im Blut” von Camila Scholtbach, “STAND BY” von Lara Pilloni/ Musik von Alvaro Severino (Videoarbeiten)
    • Gitterraum: “now we're talking” von Josephine Kalies in Kollaboration mit Kati Masami Menze, Paloma García de Juan, Elisa Spina und Tristan Berger (Performatives Tryout / Fotoarbeit)
    • Weberplatz: “Frauen.Frieden.Flügel” von Anca Huma (Tanzperformance)
    • Konsumforum Et.2: “Untouch” von Alexandra Krutikova and Jan Chris Pollert (Tanzperformance)
    • Gitterraum: Experimentelles Konzert von Marco Girardin
    • Kopstadtplatz: “Zwei alte Damen” von Claudia Mauerer und Mariela Rossi (Straßenperformance)
    • Kunstraum jETZT: “MOVEMENT JOURNALS/MOVING JOURNALS” von Foteini Papadopoulou und Christian Clarke (Fotoarbeit)
    • ehem. Restaurant Mayflower: “Asia Restaurant” von Polymer DMT/Fang Yun Lo (Video-Installation)
  • 16:45 Picknick auf dem Weberplatz

TAG 3: 31. JULI 2022 - to finish.

Filmscreenings und Gesprächen über die tänzerische Auseinandersetzung mit Film.

  • 11:00 - 14:00, space | lab
    • Gespräch über die Installation “Asia Restaurant” mit den Künstler:innen von Polymer DMT/Fang Yun Lo
    • Filmscreening “Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht” von SKORONEL RELOADED
    • Filmscreening “Vale of shadow“ von Annalisa Palmieri und Stsiapan Hurski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski
© by Dominik Antoni Krolikowski

the flow work - unsere Veranstaltungsreihe 2022

2. APRIL 2022

Workshop Dokumentarisches Theater und Recherche-Methoden - mit Fang Yun Lo

10. JUNI 2022

Improvisation mit Prinzipien der Feldenkrais Methode - mit Mu-Yi Kuo

16. SEPTEMBER 2022

There is always a way: ein Workshop zur freischaffenden künstlerischen Arbeit - mit Robert Schulz

4. NOVEMBER 2022

dance & writing - Workshop mit Judith Ayuso

© by Jakob Kielgaß
© by Jakob Kielgaß
© by Jakob Kielgaß

Spacelab encounters - unsere digitale Veranstaltungsreihe 2021

28. OKTOBER 2021
Encounter #6 - Methoden der Inklusion für Tanz/Performance Art, mit Elisa Kneisel

4. JULI 2021

Encounter #5 - Mobile audio recording techniques for choreographers, mit Marius Kirch, Dipl. Audio Engineer

25. JUNI 2021

Encounter #4 - Realität in Kunst verwandeln - Techniken der Recherche und Befragung, mit Khuê Phạm, ZEITmagazin

17. MAI 2021

Encounter #3 - Kunstbetrieb und Nachhaltigkeit, mit Iris Ping-Chi Hung, Taipeh

29. APRIL 2021

Encounter #2 - Prekäre Kunst, mit Prof. Dr. Bojana Kunst, Frankfurt/M., Gießen

22. MÄRZ 2021

Encounter #1 - Aufbau eines regionalen Künstler:innen-Netzwerkes, mit Cindy Hammer, Magdalena Weniger / TanzNetzDresden e.V.

© by Kati Masami Menze
© by Kati Masami Menze
© by Kati Masami Menze
© by Kati Masami Menze

Spacelab-Partner:

Polymer DMT

Sabina Stücker

IG Tanz Essen

© by Jakob Kielgaß
© by Jakob Kielgaß
© by Jakob Kielgaß

space | lab Events

  • 22. Juni 2024

    space | lab connects - Future land, wie wollen wir zusammen leben?
    space | lab connects
    space | labEssen, DE
  • 16. Dezember 2023

    "It's more than Bilingual" Tanzfilm von Nene Okada und Ching-Mei Huang
    space | labEssen, DE
  • 15. Dezember 2023

    WAS VOM TANZE ÜBRIG BLEIBT Präsentation eines Werks in Entstehung mit Künstler*innen-Gespräch im space | lab. Foteini Papadopoulou, Uwe Ernst, Florence Freitag
    space | labEssen, DE
  • 6. Dezember 2023

    Meeting IG Tanz
    space | labEssen, DE
  • 2. Juni 2023

    Versammlung - Wie wollen wir zusammen leben?
    space | lab is running 23
    space | labEssen, DE
  • 3. Mai 2023

    Sounds unserer Stadt - Lärm oder Klang? Mit Anna-Luella Zahner & Frank Niehusmann
    space | lab is running 23
    space | labEssen, DE
  • 5. April 2023

    KI - Über Cyborgs, Chatbots und Chthuluzän. Mit Anne Küper & Till Bödeker
    space | lab is running 23
    space | labEssen, DE
  • 10. Februar 2023

    Archive - Eine Aufgabe für die Ewigkeit? Mit Foteini Papadopoulou & Claudia Kauertz
    space | lab is running 23
    space | labEssen, DE
  • 4. November 2022

    The flow work - dance & writing - workshop with Judith Ayuso
    space | labEssen, DE
  • 16. September 2022

    The flow work - There is always a way: a workshop on freelancing as an artist - with Robert Schulz
    space | labEssen, DE
  • 31. August 2022 - 3. September 2022

    space | lab @ Agora
    Internationale TanzmesseDüsseldorf, DE
    NRW-ForumDüsseldorf, DE
  • 29. Juli 2022 - 31. Juli 2022

    space | lab is running - Sommerfest
    space | labEssen, DE
  • 4. Juli 2022 - 10. Juli 2022

    Residenz - Foteini Papadopoulou
  • 20. Juni 2022 - 3. Juli 2022

    Residenz - Bianca Sere Pulungan
  • 10. Juni 2022

    The flow work - Improvisation with principles of Feldenkrais method - with Mu-Yi Kuo
    space | labEssen, DE
  • 23. Mai 2022 - 5. Juni 2022

    Residenz - Josephine Kalies
  • 9. Mai 2022 - 21. Mai 2022

    Residenz - Marco Girardin
  • 18. April 2022 - 1. Mai 2022

    Residenz - Kati Masami Menze
  • 2. April 2022

    The flow work - Documentary theatre research workshop - with Fang Yun Lo
    space | labEssen, DE
  • 2. März 2022 - 6. März 2022

    Residenz - Marlene Helling
  • 7. Februar 2022 - 17. Februar 2022

    Residenz - Marlene Helling
  • 24. Januar 2022 - 6. Februar 2022

    Residenz - Hsiao-Ting Lee
  • 17. Januar 2022 - 23. Januar 2022

    Residenz - Foteini Papadopoulou
  • 28. Oktober 2021

    Encounter #6 - Methoden der Inklusion für Tanz/Performance Art, mit Elisa Kneisel
    Online
  • 20. August 2021 - 22. August 2021

    the flow work - Workshops mit Marie-Lena Kaiser, Verena Hahn, Samandhyana Company, Magdalena Öttl and Foteini Papadopoulou
    Maschinenhaus EssenEssen, DE
  • 5. Juli 2021 - 11. Juli 2021

    Folkwang RUNDGANG 2021
    space | labEssen, DE
  • 4. Juli 2021

    Encounter #5 - Mobile audio recording techniques for choreographers, mit Marius Kirch, Dipl. Audio Engineer
    Online
  • 25. Juni 2021

    Encounter #4 - Realität in Kunst verwandeln - Techniken der Recherche und Befragung, mit Khuê Phạm, ZEITmagazin
    Online
  • 17. Mai 2021

    Encounter #3 - Kunstbetrieb und Nachhaltigkeit, mit Iris Ping-Chi Hung, Taipeh
    Online
  • 29. April 2021

    Encounter #2 - Prekäre Kunst, mit Prof. Dr. Bojana Kunst, Frankfurt/M., Gießen
    Online
  • 9. April 2021

    Kulturpolitisches Treffen - mit Muchtar Al-Ghusain (Beigeordneter für Kultur), Margrit Lichtschlag (Kulturamt Essen)
    space | labEssen, DE
  • 22. März 2021

    encounter #1 - Aufbau eines regionalen Künstler:innen-Netzwerkes, mit Cindy Hammer, Magdalena Weniger / TanzNetzDresden e.V.
    Online
  • 12. März 2021

    Eröffnungsfeier
    space | labEssen, DE

Spacelab ist eine Initiative von Polymer DMT / Fang Yun Lo, in Kooperation mit der IG Tanz Essen und Sabina Stücker Kulturproduktion, unterstützt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen - Spitzenförderung Tanz, sowie das Kulturbüro der Stadt Essen - institutionelle Förderung.

Einzelne Projekte im Spacelab werden durch das Programm Kreativ.Quartiere Ruhr (gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, durchgeführt durch die ecce GmbH) unterstützt.

Die Gründung des Spacelab wurde maßgeblich getragen das Programm durch TANZPAKT RECONNECT, durchgeführt von BUREAU RITTER, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz